Matarenda Handicrafts Cooperative Zimbabwe

 

Faszinierendes Kunsthandwerk aus Afrika im aktuellen Design!

 

 

WIE ENTSTAND MATARENDA?

 

 

Matarenda wurde 2012 als Vermarktungsgenossenschaft für den Export gegründet. Insgesamt 14  

Handwerker – Gruppen, überwiegend aus der Region Mutare, vermarkten einen Teil ihrer 

Produktion über Matarenda.

Die einzelnen Handwerker – Gruppen bleiben wirtschaftlich unabhängig und vertreiben die von ihnen hergestellten Artikel auf den lokalen Markt. Seit dem Jahr 2000 sind jedoch die Kaufkraft innerhalb von Zimbwabwe als auch der Tourismus stark zurückgegangen, wodurch die Vermarktung in Zimbabwe immer schwieriger wurde. Die Handwerker werden häufig von den Händlern, den gelegentlichen Touristen und einheimischen Kunden heruntergehandelt.Sie müssen dann meist zu Preisen zu verkaufen, die kaum das Existenzminimum sichern.         

 

WAS IST DIE BESONDERE MARKETING – KONZEPTION VON MATARENDA?

 

Matarenda exportiert die Artikel zu den von den Handwerkern vorgegebenen Preisen und übernimmt die Finanzierung der Verschiffung sowie die Exportformalitäten.

Über eine Gewerbeanmeldung ihrer „Sales Representative“  kann Matarenda auf dem EU – Markt tätig werden, wodurch ein Verkauf ohne Zwischenhandel möglich ist.                                   Matarenda verpflichtet sich, durch verlässliche Preise und Zahlungsbedingungen ihren Beitrag zu leisten, damit die Produzenten  durch eigene Arbeit  einen ausreichenden Lebensunterhalt  verdienen können. Dieser Grundsatz folgt dem Prinzip des „Fairen Handels“; der Vertrieb in Deutschland wird aus diesem Grund über die Weltläden abgewickelt.

Zur Zeit (Stand  Januar 2016) unterhält Matarenda regelmäßige Geschäftsbeziehungen mit 65 Weltläden in Deutschland.

Das Prinzip von Matarenda, über persönliche Kontakte zu Weltläden ein Vermarktungs- Netzwerk aufzubauen, hat sich zu einer besonderen Stärke entwickelt : Die vielfältigen Anregungen von Weltladen – Mitarbeitern werden unmittelbar an die Handwerker – Gruppen weitergegeben. Diese können sich so flexibel und zeitnah auf die Anforderungen des deutschen „Fair Trade“ - Marktes einstellen.

 

UNSERE ZIELSETZUNGEN

 

 

  • Bewahrung und Weiterentwicklung der besonderen Ausdrucksformen des Kunsthandwerks in Zimbabwe
  • Verdienst eines existenzsichernden Einkommens für die Künstler durch faire Preise
  • neue Hoffnung für alleinerziehende Mütter, Witwen und Großmütter von AIDS – Waisen, durch eigene Arbeit einen Lebensunterhalt zu sichern
  • Nachhaltige Verwendung von lokal verfügbaren kostengünstigen Ressourcen
  • Erschließung eines Zugangs zum „Fair Trade“ - Markt in Übersee für kleine Handwerker – Gruppen
  • flexible Gestaltung des Warensortiments nach Anregungen der Weltläden
  • Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland zum Verständnis der Lebensbedingungen in Zimbabwe

 

 

 

 

 
Make a Free Website with Yola.